Sie können bei mir die Routineuntersuchungen gemäß Mutterschaftsrichtlinie durchführen lassen. Die erhobenen Befunde werden danach in Ihren Mutterpass eingetragen. Falls sich bei den Untersuchungen Auffälligkeiten ergeben, überweise ich an den betreuenden Frauenarzt.

Eine Schwangerenvorsorge umfasst gemäß Mutterschaftsrichtlinien:

  • Blutdruckmeßung
  • Urinuntersuchung
  • Blutentnahme, Labor
  • Gewichtsentwicklung
  • ggf. vaginale Untersuchung
  • Überprüfung von Wachstum und Lage des Kindes
  • Hören der kindlichen Herztöne


Vorsorgen werden bis zur 32. Schwangerschaftswoche alle 4 Wochen empfohlen, danach in 2-wöchigem Abstand.

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten.